Der SC Weyhausen bietet Badminton für Rollstuhlfahrer an.

Das Training ist am Dienstag und fängt um 19.00 Uhr an, ab 20.00 Uhr unter Proffessioneller Anleitung von Hans-Werner Niesner der seit 2006 auch Fachübungsleiter C für den Rehabilitionssport ist.

Es findet in 38554 Weyhausen in der Schulturnhalle hinter dem Schulzentrum Neue Stasse 10 statt, ausreichend Parkplätze an der Halle und ebener Zugang zur Halle sind vorhanden.

Wir würden uns freuen Sie bei uns begrüssen zu können.

 


Wolfram Goehe beim Bundesranglistenturnier

Inge Eisbrenner, Gudrun Kolleck, Wolfram Goehe

Hier gibt es die alle Detail-Ergebnisse des Bundesranglistenturniersam 30.01.2012, bei dem vom SC Weyhausen nur Wolfram Goehe, nach längerer Verletzungspause, teilnahm. Und das sehr erfolgreich!
An Rang 10 gesetzt, schaffte Wolfram einen hervorragenden 7. Platz am Ende! Dazu kommt noch ein hervorragender 5. Platz im Mixed, zusammen mit Ulrike Kriebel von der RSG Langenhagen. Damit hat sich Wolfram unter die Ersten 8 im deutschen Rollstuhl-Badminton gespielt; ein Super-Erfolg!
Auf dem beiliegenden Foto seht Ihr rechts Wolfram Goehe.
Mit den besten Grüßen Hans Werner Niesner

 


Weyhäuser erfolgreich bei DM in Dortmund

Sehr erfolgreich waren insbesondere Tanja Schröter und Bernd Worf vom SC Weyhausen bei den Deutschen Badminton Meisterschaften für Menschen mit Behinderungen (neu: Parabadminton) in Dortmund!
Tanja Schröter konnte im Einzel die Silbermedaille erringen, Doreen Sobotta wurde hier 4. Nur gegen die amtierende Deutsche Meisterin, Elke Rongen, musste sich Tanja glatt in 2 Sätzen beugen.
Das größte Teilnehmerfeld gab es in der Klasse "Rolli W2 Herreneinzel".

 

Es wurden in 3 Gruppen die Vorrunden gespielt und mit Platz 1 in Gurppe C, nach 3 glatten 2-Satzsiegen konnte sich Bernd Worf für die Hauptrunde qualifizieren. Diese wurde im einfachen KO-System mit 6 Teams ausgespielt. Sehr erfreulich, dass es auch Wolfram Goehe gelang, sich für die Hauptrunde zu qualifizieren! Goehe unterlag in der Gruppe "Rolli W2 Gruppe B Herreneinzel" nur dem späteren überlegenen Meister, Thomas Wandschneider - "ein Klasse-Ergebnis" freut sich Coach Hans Werner Niesner für Seinen Schützling! Gegen den späteren 4. Emil Garbelmann, machte Wolfram ein sehr gutes Spiel und belegte am Ende einen hervorragenden 5. Platz! Besser hielt Bernd Worf diesmal die Konzentration über das gesamte Turnier und konnte den Berliner Haas unerwartet schlagen. Gegen Wandschneider "schenkte Worf quasi ab", um dann im Spiel um Platz 3 nochmal alles zu geben. In engen 3 Sätzen, nach hartem Kampf konnte Worf sich gegen Seinen Langzeit-Rivalen, Emil Garbelmann durchsetzen und wurde so verdient 3.!!!
Seine 2. Bronzemedaille holte sich Bernd Worf im Herrendoppel.
Fazit: alle 4 Starterinnen haben hervorragende Leistungen gezeigt; damit können wir sehr zufrieden sein!
hier gibts die genauen Ergebnisse aller Spiele

Mit den besten Grüßen
Hans Werner Niesner


Tanja Schröter erfolgreich in Frankreich

mehr als zufrieden kehrte Tanja Schröter vom SC Weyhausen von den French International Badmintonturnier für Behinderte aus dem französischen Toulouse zurück!
"Das Turnier war für uns Teilnehmer hervorragend organisiert und ausgerichtet und meine Leistungen, vor allem im Einzel und Doppel, haben auch gestimmt" berichtete Tanja Ihrem Coach Hans Werner Niesner stolz!
Aus ganz Europa, aber auch Japan, Macao und Hongkong waren Teilnehmerinnen im Rollstuhl, Stehend Behinderte und Kleinwüchsige angereist.
Das Damen-Einzel war nach Behinderungsklassen getrennt organisiert und hier war der Einzug für Tanja ins Finale der Wettkampfklasse II (Querschnittsgelähmte) ein großer Erfolg. Nach glatten 2-Satzsiegen gegen 2 Spanierinnen musste Tanja im Halbfinale gegen die Schweizerin Sonja Häsler spielen. "In meinem besten Einzel seit langer Zeit konnte ich knapp mit 21:19, 21:18 nur gewinnen, weil ich sehr konzentriert durchgespielt habe" berichtet Tanja.
Im Finale dann, gegen die amtierende Europameisterin, Nina Gorodetzki aus Israel gab es dann allerdings gar nichts zu holen bei der 4:21, 6:21 Niederlage. "Nina ist technisch und konditionell so stark, dass man dem Dauerdruck einfach nicht standhalten kann", so Tanja.
Umso schöner, dass sich Tanja Schröter, zusammen mit Sonja Häsler, im Damen-Doppel gegen die Israelin revanchieren konnte. Zunächst mussten sich Schröter/Häsler wieder gegen 2 spanische Paarungen glatt durchsetzen, bevor Sie im Halbfinale gegen Nina Gorodetzki/Shulamit Dahan zu spielen hatten. "Wir haben es geschafft, die starke Nina häufig aus dem Spiel zu nehmen und so unseren 21:7, 21:13 Sieg konzentriert heraus gespielt" freut sich Tanja.
Im Finale mussten beide dann gegen die weniger behinderten Holländerinnen, Inge Bakker/Ilse Burgwall aus der Wettkampfklasse III antreten und unterlagen chancenlos mit 13:21, 11:21. Aber in Ihrer WK-Klasse II waren beide praktisch Turniersiegerinnen!


Nicht ganz zufrieden war Tanja mit dem Verlauf des Mixed-Turniers, das Sie wieder mit Ihrem französischen Partner, Davied Toupee spielte, mit dem Sie 2008 in Dormund überraschend Europameister werden konnte. Mit leichten Siegen erreichten beide das Finale und trafen hier auf Thomas Wandschneider (RSG Langenhagen) /Sonja Häsler (Schweiz). "Gegen Thomas habe ich einfach irgendwie eine Blockade im Kopf und konnte daher gar nicht zu meiner Normalform finden; so unterlagen wir - völlig unter Wert - mit 11:21, 12:21" berichtete Tanja ein wenig enttäuscht.
Insgesamt aber war Sie mit dem Start in Frankreich und dem Gesamtergebnis sehr zufrieden und hofft nun auf gute Ergebnisse bei der DM in Dortmund am 23.-25. April.

 


Bundesranglistenturnier 30.+31.01.10

Hervorragend konnte sich Bernd Worf vom ausrichtenden SC Weyhausen beim Bundes Ranglistenturnier am Wochenende präsentieren. Im Herren-Einzel und im Mixed mit Teamkollegin Doreen Sobotta holte sich Bernd überraschend Silber in der Wettkampfklasse 2. Im Herren-Doppel kam noch Platz 3, zusammen mit dem Dortmunder Young Chin MI dazu! Dabei hatte es Bernd Worf auch gerade in den Spielen gegen seine eigenen TeamkollegInnen, die allesamt unter Trainingsrückständen zu leiden hatten, sehr schwer. Das ging am Samstag im Einzel gleich los, als Worf nur mit 19:21, 21:19,
21:18 gegen Wolfram Goehe gewann, bevor Er nur knapp in 3 Sätzen am ehemaligen Weltmeister, Avni Kertmen (RSG Langenhagen) scheiterte! Goehe wurde am Ende 4. und ist damit vollauf zufrieden!
Nicht ganz zufrieden mit Ihrem Einzel war am Ende Tanja Schröter. Zwar unterlag Tanja als WK-2 Spielerin nach der Quali-Runde in der Endrunde nur den beiden WK-3 Spielerinnen Corinna Gerdum (RSG Langehagen) und Gertrud Salewski (VfL Grasdorf). Leider gegen die Siegerin, Gerdum, mit 14:21, 20:22 ... und das nach Führung im 2. Satz. Auch gegen Salewski war nur der 1. Satz mit 19:21 knapp. Mit 12:21 musste Tanja den 2. Satz abgeben. Doreen Sobotta wurde hier 5. und Inge Eisbrenner 6.
Im Damen-Doppel mussten Schröter/Sobotta sich am Ende mit Platz 4 zufrieden geben. "Hätten beide mehr zusammen trainieren können, wäre sicherlich mehr drin gewesen" bedauert Trainer Hans Werner Niesner. Inge Eisbrenner zeigte sich im Doppel, wie im Einzel stark verbessert und kam am Ende mit Valeska Knoblauch (RBG Dortmund) auf Platz 5.
Im Herren-Doppel holte sich Bernd Worf zusammen mit MI (Dortmund) Platz 3, wobei beide sich nur knapp gegen Olaf Wendt/Wolfram Goehe mit 21:16, 12:21, 23:21 durchsetzen konnten. Wendt/Goehe wurden 4.
Während die neu formierten SCW-Mixed: Wolfram Goehe/Tanja Schröter und Olaf Wendt/ Inge Eisbrenner am Sonntag gegen die späteren Sieger Kertmen/Bohn von der RSG Langenhagen chancelos unterlagen, schafften hier Worf/Sobotta mit 15:21, 16:21 einen Achtungserfolg! Gegen Goehe/Schröter siegten beide mit 21:12, 21:19 und gegen Wendt/Eisbrenner mit 21:11, 21:19. So zeigte sich im Mixed nochmals, dass sich vor allem Inge Eisbrenner und Wolfram Goehe stark verbessert hatten!
"Wir können mit den gezeigten Leistungen unserer SpielerInnen insgesamt sehr zufrieden sein" freut sich Trainer Niesner, der sich auch über das Lob der TeilnehmerInnen für die gute und problemlose Ausrichtung unter der Leitung von Spartenleiter Carsten Kerl zufrieden zeigt!